Haus Gastwirtschaft Veranstaltungen Übernachten Impressionen Verein Kontakt Impressum
 


Willkommen!

Unser schönes Haus befindet sich
am Fuße des Odenwalds mit herrlichem Fernblick über das Maintal in den Spessart.

Das Naturfreundehaus Eisenbach ist umgeben von Feld, Wald und Wiesen.

Bei uns erwarten Sie, unsere lieben Gäste von nah und fern,

  • eine zünftige Gastwirtschaft,

  • eine urige Gruppenunterkunft und

  • attraktive Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

SOMMERPAUSE
vom 12. August bis 31. August 2018

Ab September 2018 sind wir wieder für Sie da!

O wonnigliche Reiselust,
an dich gedenk ich früh und spat!
Der Sommer naht, der Sommer naht,
Mai, Juni, Juli und August,
da quillt empor,
da schwillt empor
das Herz in jeder Brust.

Ein Tor, wer immer stille steht,
drum Lebewohl und reisen wir!
Ich lobe mir, ich lobe mir
die Liebe, die auf Reisen geht!
Drum säume nicht und träume nicht,
wer meinen Wink versteht.

August von Platen-Hallermünde (1796 - 1835)

Entstehungsgeschichte:

Die Mitglieder des Vereins Naturfreunde Eisenbach e.V., gegründet 1924, haben Anfang der 50er Jahre in mühevoller Handarbeit das Naturfreundehaus „Adel“ mit Außenanlagen und Kinderspielplatz in Eigenleistung erbaut, mehrmals modernisiert und erweitert und betreiben es bis heute in Eigenregie.

Sehenswertes in Eisenbach:

Heimatmuseum, Barock-Kirche und wunderschöne hügelige Landschaft mit Wäldern, soweit das Auge reicht.

Geografisches:

Unterfranken, am unteren Lauf der Mümling im nordwestlichen Odenwald, mit Streuobstbeständen und Mirabellenhainen. Anfang des 20. Jhds Bergbau. Südlich von Obernburg mit Römermuseum, mittelalterlicher Altstadt, Radwegen entlang des Mains.

Geschichtliches:

Gründung in karolingischer Zeit, erste gesicherte urkundliche Erwähnung 1268. Untertan der Herren von Breuberg, dann des Kurfürstentums Mainz. Ab 1814 bayrisch und selbständig. Im Rahmen der Gebietsreform wurde Eisenbach am 1.5. 1978 in die Stadt Obernburg eingemeindet.